The Mouse House Mansion

Endlich ist es soweit und meine Träume von einer eigenen Villa im Haus wurden von meinem Personal erhört und erfüllt.

Da ist sie nun, die „Mouse-House“-Mansion wo ich angemessen residieren kann.
Die letzten Wochen und Monate habe ich mit angesehen wie mein Freund Joker alle Wünsche erfüllt bekam und ich lediglich auf meinen Styropor-Vorräten dahin vegetieren durfte.
Doch nun beginnen neue Zeiten und mein herrschaftliches Anwesen nimmt konkrete Züge an.

Wer die Weltherrschaft anstrebt, hat auch entsprechend zu residieren und mein menschliches Personal weiss dies auch zu würdigen.

Inzwischen habe ich damit begonnen eigene Katzengras Plantagen auf Anwesen anzubauen und ich teste jeden Tag den exquisiten Geschmack – ein ausgezeichneter Jahrgang!

Ich Carlos – Herrscher der Welt, ab sofort erreichbar in der Mouse-House-Mansion
Katzenbeisser-Road 1 in Vogelhausen.

 

IMG_3370 IMG_3375

14 Gedanken zu “The Mouse House Mansion

    1. Sehr geehrter Herr Nacho, sehr gerne ist Ihnen eine Audienz genehmigt und es würde mich freuen endlich wieder mit einem Hund an meiner Seite die Welt etwas unsicherer zu machen.

  1. Hohe Liegeplätze, geheime Beobachtungsposten mit Fenster und Spiel- oder besser „Jagdzeug“ direkt integriert! Und dein eigener Kräutergarten zum Knabbern! Carlos – ich beneide dich! Ich liege hier drinnen immer auf dem Boden rum während meine Zweibeiner in höheren Regionen residieren. Voll ungerecht! Du hast es echt gut angetroffen mit deinen Zweibeiner. Seufz, dein Terry

    1. Ja das sind die Vorteile einer Katze und glaube mir, das nutze ich schamlos aus. Der Trick ist, je mehr sich deine Zweibeiner bemühen umso kritischer musst du gucken – das ist ganz wichtig! Und wenn sie dir etwas Galans leckeres vor die Schnute halten musst du einen Gesichtsausdruck der absoluten Abscheu aufsetzen – glaub mir, das funktioniert. Hatte ich meinem Hund damals auch beigebracht.

      1. Danke für den Tipp, Carlos. Das habe ich so ähnlich bei der frühmorgendlichen Medikamentengabe ausprobiert – und siehe da – es funktioniert! Ich schreib bald etwas dazu… Bis jetzt konnte ich Katzen ja überhaupt nicht leiden, aber du bist mir richtig sympathisch! Terry

        1. Ich bin ja auch ne Hunde-Katze. Habe auf Hund gelernt und mich angepasst. Das Problem ist immer die Kommunikation – die ist etwas verwirrend zwischen Hund und Katz gleicht sich dann aber erstaunlich an.

    1. Liebe Viktoria, liebe Holly,
      wir danken Euch für die Nominierung zum Liebster Award und es ist für uns eine sehr sehr große Ehre. Herr Katz hat soeben sein nobelstes Gesicht aufgesetzt und macht eine Pulle vom besten Wein auf zur Feier des Tages.
      Wir werden sofort alle Vorbereitungen treffen und sind schon völlig aus dem Häuschen vor Freude.
      Vielen Dank

  2. Hey 🙂 toller Beitrag und wirklich schöner Blog! Daher habe ich Euch auch nominiert für den „liebsten Blog Award“ Vielleicht, habt Ihr ja Lust und Zeit, auch meine Fragen zu beantworten. Würde mich freuen! Vielen Dank für die schönen Eindrücke in Deine Tierwelt!

Kommentar verfassen